Bericht vom achten Treffen (5.4.03)

Diesmal mit den großen Sponsoren ... der achte Bi-Gay-Heten-Jugend-Stammtisch in Hamburg!

Mit neuem Schwung in die große Vermarktung des Stammtisches, mit der Unterstützung von Younggay, mit neuen Gesichtern, alten Bekannten und erquickender Dynamik!

Leider musste Frank heute alleine über den DOM stapfen, weil alle abgesagt oder den Termin vorm Stammtisch glatt vergessen haben. Aber dafür konnte er sich noch ein paar Mandeln besorgen und etwas erledigen.

Kaum saß der einsame Kämpfer in der Dunkelheit am Tisch, taucht auch schon Kai auf, und die geheimen Beamten-Veschwörungen konnten beginnen. Auch wurde der lange Tisch wieder tapfer verteidigt, währenddessen die Invasion der Elvis-Kumpanen begann. Doch war dies nur eine Halluzination von Frank - schließlich bekam Kai wieder nix davon mit! ;-)

Nicki sollte das später aufklären .... er klärte uns über die Fachbegriffe "halluzinogene Drogen" und "Troglodyt" auf. Meine Halluzinationen sollten sich aber als ansteckend erweisen. Aber zunächst blieben Kai und ich alleine .... bis .... bis .... ja, bis auf einmal ein ganzer Schwung auftauchte: Nicki brachte nämlich seinen Ex und die Macher von YoungGay im Schlepptau mit!

Delphin und Holger waren auf Foto-Shooting in den Norden gekommen, und mussten natürlich Frankys "Baby" besuchen, das sie mit dem Stellen der Domain und des Webspaces unterstützen. Holger und ich rätselten, woher wir uns schon kennen, währenddesen ich erkannte, dass ich mit Delphin schon vor 7 Jahren gemailt hatte!

Leider tauchten das Bi-Paar, der Vorsteher des "Erwachsenen"-Bi-Stammtisches in Hamburg und Sarah nicht auf, dafür wurden sie würdig durch die lustige Schauspielerin Nina vertreten! Sie weihte uns in ihre Vergangenheit ein und brachte neue Ideen in die Runde.

Wir kamen nun auf Ideen, Extra-Termine besser zu organisieren (naja, der Rollenspiel-Event nächste Woche steht ja zumindest) und uns auch in Gay- und Bi-Zeitungen zu präsentieren. Am nächsten Tag entwarf Frank dann auch gleich diverse Flyer ....

Als die Younggay-Fraktion wieder unterwegs war und Nicki und ich uns wieder ein wenig kappelten, kam Nina auf die Idee noch ins "Stolz" zu marschieren, ein gemischtes Gay-Cafe. Also machten wir uns auf den Weg. Nina kicherte die ganze Zeit, Kai schüttelte den Kopf und sagte, ich weiß gar nicht mehr, wo wir sind. Und unser Aktien-Broker, der zwischendurch am Handy hing, jammerte: "Wie weit ist es noch, Papa Schlumpf? Nächste Düne rechts oder wie?"

Doch wir schafften es und erreichten das Cafe dann doch! :) Nina stellte natürlich gleich wieder Ansprüche: Diesmal war es nicht die Käse-Sahne-ohne-Champignon-aber-mit-Pfeffer-Sauce (?), sondern das Schokoladen-Eis mit Wasser und Milchcafe, währenddessen Kai mit Messer und Äxten gegen den kostenlosen Kuchen kämpfte. Ich war unkomplizierte und begnügte mich mit einem leckeren Rotwein, doch Nicki bekam die Gummibärchen-Allergie, und ich fürchtete schon, dass wir gleich rausfliegen .... aber es war extrem lustig, und das Cafe auch ganz kuschelig!

Zum Abschluss verpassten wir dann alle die Bahn, so musste dann doch ein Taxi her ....

fin!


Ab zum letzten oder nächsten Treffen ?


Eine Mail an Frank schicken